Online-Shop FüR MESSEN / KONGRESSE / EVENTS

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der AMB Ausstellungsservice u. Messebau GmbH


1. Der Auftraggeber erklärt mit dem Absenden seiner Bestellung Unternehmer im Sinne der Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes (§ 1) zu sein.

2. Für alle Verträge über die Überlassung von beweglichen Sachen gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der AMB Ausstellungsservice und Messebau GmbH (im
Folgenden kurz AMB genannt). Entgegenstehende und abweichende Vertragsbedingungen des Auftraggebers (im Folgenden Auftraggeber genannt) haben nur dann Gültigkeit, wenn die
AMB diesen ausdrücklich schriftlich zustimmt. Erfüllungshandlungen der AMB gelten somit nicht als Zustimmung.

3. AMB behält sich das Recht vor, das jeweilige Leistungsangebot inhaltlich jederzeit zu ändern. Alle Angebote der AMB sind freibleibend und als Aufforderung durch den Auftraggeber zu
verstehen, selbst ein Angebot zu legen. Der Vertrag kommt durch Annahme der Bestellung durch die AMB zustande, und zwar durch Absendung einer Auftragsbestätigung.

4. Die vorliegende Bestellung wird für den Auftraggeber durch das Absenden der Bestellung verbindlich.

5. Die Mitarbeiter der AMB unterliegen den Geheimhaltungsverpflichtungen des Datenschutzgesetzes. Der Auftraggeber stimmt der Verwendung der von ihm in der Bestellung angegebenen
Daten durch AMB (DVR Nr.1050788) sowie der Weitergabe an und Verwendung durch die mit AMB verbundenen Unternehmen, vorallem die Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft
m.b.H. (DVR.Nr. 4009803) zu Zwecken des Marketings und der Werbung für Produkte und Leistungen dieser Unternehmen gegenüber dem Aufraggeber zu. Ein Widerruf ist jederzeit möglich
und bewirkt die Unzulässigkeit der weiteren Verwendung der Daten soweit keine gesetzliche Berechtigung oder Verpflichtung dazu besteht.
Der Auftraggeber ist damit einverstanden, in Zukunft von AMB und mit AMB verbundenen Unternehmen, vor allem der Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft m.b.H. über Produkte und
Leistungen dieser Unternehmen per E-Mail informiert zu werden. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Der Auftraggeber erteilt seine Zustimmung, dass AMB und mit AMB
verbundene Unternehmen vor allem die Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft m.b.H. die Auftraggeberdaten, Firmenwortlaut und Firmenlogo sowie Abbildungen des Standes für eigene
Werbezwecke (etwa durch Aufnahme in Referenzlisten, Darstellung im Internet oder in anderen Werbemitteln) verwenden.

6. Mit dem Absenden übernimmt der Auftraggeber auch die Verpflichtung, die für die ordnungsgemäße Ausführung der Bestellung notwendigen Unterlagen (Pläne, Modelle, etc.) termingerecht
zur Verfügung zu stellen. Diese Unterlagen müssen so beschaffen sein, dass eine auftragsgemäße Ausführung der Bestellung möglich ist. Die Ausführung von Standentwürfen kann auch
AMB übertragen werden, wobei hierfür eine ausdrückliche schriftliche Vereinbarung notwendig ist. Die dafür anfallenden Kosten werden vom Auftraggeber getragen. Ausführungsmuster
(Pläne, Modelle, etc.) werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert, wobei diese lediglich (vor allem im Hinblick auf Farbtöne etc.) unverbindliche Beispiele darstellen. Zur Begutachtung
vorgelegte Ausführungsmuster müssen fristgerecht retourniert werden, andernfalls gelten sie als "ohne Korrektur genehmigt". Der Auftraggeber nimmt zur Kenntnis, dass es sich bei den
Ausführungsmustern vor allem betreffend Farbtöne, Modell des überlassenen Mobiliars etc. um unverbindliche Beispieldarstellungen handelt und die tatsächliche Ausführung von den
Ausführungsmustern abweichen kann.

7. Der Auftraggeber haftet für sämtliches ihm überlassenes Material bzw. Mobiliar bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe an AMB. Bei nicht ordnungsgemäßer Rückgabe des Materials bzw.
Mobiliars ist AMB berechtigt, fehlende bzw. beschädigte Gegenstände zum Neupreis in Rechnung zu stellen. Ist der Messestand bei Anlieferung nicht besetzt, so gilt das
vertragsgegenständliche Material bzw. Mobiliar mit Abstellen auf dem Messestand als ordnungsgemäß übergeben und angenommen.

8. Der Auftraggeber hat sich bei der Übergabe vom ordnungsgemäßen Zustand, der Verkehrssicherheit und der Vollständigkeit des überlassenen Materials bzw. Mobiliars zu überzeugen. Mit
deren Entgegennahme bestätigt der Auftraggeber den mangelfreien Zustand der ihm überlassenen Sachen, es sei denn er erhebt unverzüglich schriftliche Mängelrüge gegenüber AMB. Hat
der Auftraggeber die Mängelrüge zu Recht erhoben, so ist die Gewährleistungspflicht von AMB und ihr zurechenbaren Erfüllungsgehilfen auf Verbesserung beschränkt, soweit es sich bei der
mangelhaften Sache um eine bereits gebrauchte handelt. AMB steht der Austausch und Lieferung von Ersatz jederzeit frei. Reklamationen jedweder Art können nur vor
Veranstaltungsbeginn anerkannt werden.

9. Die Auslieferung der termingerecht eingegangenen Bestellungen erfolgt so rechtzeitig, dass das vertragsgegenständliche Material bzw. Mobiliar zu Beginn der Veranstaltung zur Verfügung
steht.

10. Für Bestellungen und Aufträge, die nicht bis spätestens 2 Wochen vor Ausstellungsbeginn einlangen, kann keine Gewähr für die rechtzeitige und komplette Anlieferung sowie optimale
Ausführung übernommen werden. Für Bestellungen, die nicht bis spätestens 2 Wochen vor Messebeginn bei AMB einlangen, wird aus organisatorischen Gründen ein Spätbestellerzuschlag
von 15 %, bei Bestellungen, die nicht bis spätestens 1 Woche vor Messebeginn bei AMB einlangen, von 20% auf den jeweiligen Preis verrechnet.

11. AMB ist nur verpflichtet die in der Leistungsbeschreibung aufgelisteten Arbeiten und Leistungen zu erbringen.

12. Der Standaufbau wird mit Aluminium-Stehern (250 cm hoch, entsprechend den Messebedingungen) sowie Aluminiumzargen für den Abschluss und eingeschobenen 4 -mm-Homogenplatten
als Systembauwand erstellt. Auf dem überlassenen Material bzw. Mobiliar darf unter keinen Umständen genagelt, gestrichen oder geklebt werden. Das Übermalen von Wänden sowie das
Bekleben mit Doppelklebebändern, Aufklebern und Tapezieren mit nicht mehr lösbaren Tapeten ist nicht gestattet. Tapeten und Aufkleber sind unmittelbar nach der Veranstaltung vom
Aussteller zu entfernen. Bei Beschädigung wird der Neupreis pro Laufmeter in Rechnung gestellt. NICHT bestellte, aber vom Aussteller verwendete Wände, werden zum Vollpreis
verrechnet.

13. Die Haftung des Auftraggebers für Beschädigung und Verluste der ihm mietweise überlassenen Gegenstände beginnt mit der Übergabe und endet mit der Rückgabe. Der Auftraggeber ist
nicht berechtigt, Veränderungen ohne vorherige Zustimmung von AMB an den ihm überlassenen Sachen vorzunehmen. Stellt AMB Mängel am rückgelieferten Material bzw. Mobiliar fest,
werden diese dem Auftraggeber binnen angemessener Frist bekanntgegeben. Die Mängel gelten als anerkannt, wenn der Auftraggeber nicht innerhalb einer Woche ab Verständigung
widerspricht.

14. AMB ist berechtigt, von einem übernommenen Auftrag auch nach bereits erteilter Auftragsbestätigung insbesondere auch dann zurückzutreten, wenn ein Ausgleichs- oder Insolvenzverfahren
über sein Vermögen eröffnet wurde oder droht oder, wenn Forderungen aus früheren Lieferungen und Leistungen noch nicht beglichen wurden sowie bei Annahmeverzug und
Zahlungsverzug. Bei Rücktritt durch die AMB hat diese das Recht dem Auftraggeber entweder die Stornogebühr laut Punkt 15 oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu verrechnen.

15. Stornobedingungen: Wird der Auftrag vom Aussteller 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn storniert, so stehen AMB 30% des Auftragswertes als pauschalierter Schadenersatz zu. Ab zwei
Wochen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Auftragswertes. Ab einer Woche vor Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Auftragswert als Stornogebühr zu
begleichen.

16. Zahlungsbedingungen: 50 % des Auftragswertes sind als Anzahlung bei Auftragserteilung, die Restsumme, wenn nicht schriftlich anders vereinbart, nach Erhalt der Rechnung netto Kassa
zu bezahlen. Beanstandungen, die allein die Verrechnung betreffen, sind, damit diese wirksam sind, binnen 8 Tagen nach Rechnungserhalt erheben. AMB nimmt keine Wechsel an. Der
Kunde ist nicht berechtigt, Gegenforderungen welcher Art auch immer, mit Forderungen der AMB aufzurechnen oder die Zahlung fälliger Rechnungen zu verweigern. AMB ist berechtigt,
sämtliche Rechnungen für Lieferungen und Leistungen direkt am Messeort, vor, während oder nach der Veranstaltung einzuheben. Für die Änderung von ausgestellten Rechnungen wird ein
Betrag von € 45,-- zzgl. 20% MwSt. pro Änderung in Rechnung gestellt.

17. Gerät der Auftraggeber mit der Leistung der Anzahlung in Verzug, so ist die Gesamt - Auftragssumme vor Messebeginn fällig. AMB ist im Falle nicht geleisteter Anzahlung von jeder Lieferung
/ Leistungsverpflichtung befreit. Sind die vom Auftraggeber bestellten Materialien/Mobiliar trotz nicht geleisteter Anzahlung bereits am Mietort angeliefert, so kann AMB diese gelieferten
Gegenstände ohne weitere Benachrichtigung des Auftraggebers, auf dessen Kosten und Gefahr, wieder entfernen. Dem Auftraggeber stehen in diesem Fall keine Ansprüche welcher Art
auch immer, zu.

18. AMB haftet nicht für Personen- und / oder Sachschäden, es sei denn AMB oder ihr zurechenbare Dritte haben den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt. AMB übernimmt
keine Haftung für eingesandte Materialmuster (Logos, Fotos, Pläne). AMB empfiehlt daher keine Originale zu versenden. AMB haftet nicht für die Abwicklung des Aufbaus mit dem
Veranstalter. Die Genehmigung diverser Standpläne hat der Auftraggeber bei der jeweiligen Messeleitung/ Behörde zu beantragen. Kommen AMB und ihr zurechenbar Dritte mit einer
Leistung in Verzug, so haftet AMB nicht wegen leichter Fahrlässigkeit. Das Gleiche gilt bei Unmöglichkeit der Leistungserbringung.

19. AMB behält sich ausdrücklich vor, aus technischen oder anderen Gründen, andere als die angebotenen Artikel zur Auslieferung zu bringen.

20. Bei Tarifänderungen treten die neuen Bedingungen auch bei laufenden oder erst später beginnenden Bestellungen sofort in Kraft, sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung
getroffen wurde.

21. Alle Onlinebestellungen werden im Benutzerkonto gespeichert und sind jederzeit vom Besteller abrufbar.

22. Sämtliche Steuern und Abgaben, die aus der Durchführung des vorliegenden Auftrages resultieren, werden an den Auftraggeber weiter verrechnet. Bei Änderung des Mehrwertsteuersatzes
kommt der jeweils gesetzlich vorgeschriebene Satz zur Anwendung. Sämtliche Preisangaben gelten im Fall eines Gesamtaufbaues einer Veranstaltung durch AMB. In anderen Fällen werden
Spesen, Diäten, Bearbeitungs- und Transportkosten separat verrechnet.

23. Dem Auftraggeber ist bekannt, dass das überlassene Material/Mobiliar in der Regel mehrfach zu Ausstellungszwecken verwendet wird und daher nicht immer neuwertig ist. Es wird nur zum
vereinbarten Zweck und für die Dauer der Veranstaltung zur ausschließlichen Nutzung durch den Auftraggeber am vereinbarten Ort zur Verfügung gestellt.

24. Der Auftraggeber erteilt seine Zustimmung, dass Aufnahmen sowie sein Firmenlogo unentgeltlich von AMB für deren Referenzliste verwendet werden kann.

25. Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen und Beschwerdeerledigung werden durchgängig in deutscher Sprache angeboten.

26. Die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen bleibt von der Unwirksamkeit einzelner Klauseln oder Bestimmungen unberührt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Graz. Es gilt österreichisches
Recht.